Jahresbericht GV 2017 - www.vsvs.ch

VSVS
Vereinigte Schausteller-Verbände der Schweiz mit Sitz in Zürich
                                                  Bändlistrasse 100 8064 Zürich
Direkt zum Seiteninhalt

Jahresbericht GV 2017

Vorstand, Mitglieder
 
VSVS
 
Jahresbericht des Präsidenten für das Jahr 2017
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen
 
Zunächst möchte ich mich bei allen Vorstandsmitgliedern für die Unterstützung und  die angenehme Mitarbeit bedanken. Gleichzeitig drücke ich den Wunsch aus, dass der Zusammenhalt und die Solidarität unter den Schaustellerinnen und Schaustellern
wieder stärker werden. Schön wäre auch, wenn nicht nur eine Minderheit der Verbandsmitglieder zur jeweiligen GV kommt.

Das Berichtsjahr begann mit einer Stellungnahme des VSVS an das SECO zur  Änderung der Verordnung über das Gewerbe der Reisenden und endete mit einem  grossen Erfolg für unseren Verband, denn der Bundesrat hat alle unsere  Änderungsanträge übernommen. Entscheidend ist vor allem, dass der Begriff  «Schausteller» jetzt sachgerecht definiert wurde. Damit müssen ausländische
Schausteller die gleichen Voraussetzungen für eine Bewilligung erfüllen wie  Schweizer Schausteller. Ein detaillierter Bericht dazu findet sich in der neusten Nummer der Schausteller Nachrichten.

Ein Erfolg ist auch der Abschluss der Umbau- und Sanierungsarbeiten im Werdhölzli,  auch wenn noch einige Problemfelder auszuräumen sind. Dies betrifft insbesondere  die Ordnung auf dem Gelände. Es gibt Leute, die betrachten sich als Eigentümer und  nicht als Mieter des ihnen zugeteilten Platzes. Sie verhalten sich demzufolge auch so  und vergessen, dass die Stadt Ordnung und Reinlichkeit als Voraussetzung für den  Abschluss und die Einhaltung von Mietverträgen voraussetzt. Trotz der teilweisen  Missachtung von Vorschriften seitens der Schausteller ist die Stadtzürcher  Liegenschaftenverwaltung nach wie vor an einer guten Beziehung mit den dort  wohnenden Schaustellerfamilien interessiert. Als verantwortlicher Vertragspartner  der Stadt hoffe ich deshalb, dass die Vorschriften jetzt strikte eingehalten und unsere  Anordnungen befolgt werden. Wenn sich dies nicht bessert, müssen wir inskünftig  Kündigungen aussprechen.
Dazu haben wir auch den Rückhalt der Stadt, denn das  Werdhölzli ist eine Visitenkarte des Schaustellergewerbes. Alle Mieterinnen und Mieter müssen deshalb am gleichen Strick ziehen.
 
Ein weiterer Erfolg unserer Verbandsarbeit ist die mit dem SECO getroffene  Vereinbarung über die Mindestlöhne, über die wir nachher
noch abzustimmen haben.

Was die Senkung der Anschlussgebühren bei der Basler Herbstmesse und am  Weihnachtsmarkt betrifft, so stehen wir immer noch in Verhandlungen. Gleiches gilt  für die Forderung der Verbände, in einer beratenden Funktion in die Planungsphase  der traditionellen Grossanlässe miteinbezogen zu werden. Schliesslich hat sich der  VSVS auch gegen die Polizeieinsätze während der Aufbauphase
eingesetzt, die als  eigentliche Schikanen betrachtet werden. Gemeinsam verlangen die Verbände, dass  sie mit einem entscheidungskompetenten Vertreter der Polizei sprechen und ihre  Situation darlegen können.
 
Schliesslich möchte ich auf die Statuten revision hinweisen, die wir an der  vergangenen GV in den Grundzügen vorgestellt und im Verlauf des Jahres  ausgearbeitet haben. Im Mittelpunkt steht die Neuregelung der Mitgliederkategorien
mit dem Verzicht auf die Schaffung von Freimitgliedern nach 30-jähriger und 45-  jähriger ununterbrochener Mitgliedschaft. Bisherige Freimitglieder behalten allerdings  ihre Rechte. Zukünftig werden wir aber nur noch zwischen Aktivmitgliedern,
Passivmitgliedern und Ehrenmitgliedern unterscheiden. Wir haben diesen  grundlegenden Entscheid zum Anlass genommen, die Statuten auch einer redaktionellen Überarbeitung zu unterziehen. Die Revision wird Ihnen anschliessend
im Detail erläutert.

Ein Wort noch zu den Schausteller Nachrichten. Sie sind ein für uns unverziehtbares  Informationsmedium, doch ist die gegenwärtige Situation unbefriedigend. Ein Zusammengehen von VSVS mit dem SVS, wie das bis vor wenigen Jahren der Fall
war, ist offenbar nicht mehr möglich ist, weil der SVS seine Zeitung jetzt mit der  Marktzeitung zusammengelegt hat. Wir können im Alleingang nur überleben, wenn sich unsere Mitglieder stärker für die Schausteller Nachrichten engagieren und viel
zahlreicher Inserate schalten. Das bedingt aber auch, dass in unserer Zeitung auf  Artikel wie in der Dezemberausgabe 2017 verzichtet
wird. Da unsere Zeitung auch  von Behördenmitgliedern und anderen privaten Personen gelesen werden, dürfen wir
uns nicht leisten, uns in der Zeitung gegenseitig an den Kopf zu fahren. Streitereien  und Unstimmigkeiten müssen verbandsintern und
nicht über eine Zeitung verhandelt werden.

Ich danke Ihnen für das dem Vorstand und mir entgegengebrachte Vertrauen und  wünsche uns allen einen guten Verlauf der GV.
 
VSVS: Charles Senn  
VSVS-Präsident
VSVS Präsident
Charles Senn    
Augustinergasse 19
4051 Basel
E-Mail: praesident@vsvs.ch



VSVS-Büro
VSVS - Büro
Bändlistrasse 100
8064 Zürich
E-Mail: buero@vsvs.ch



Schausteller-Platz
VSVS Schausteller-Platz
Bändlistrasse 100
8064 Zürich
E-Mail: vsvsplatz@vsvs.ch



Zurück zum Seiteninhalt