ESU - www.vsvs.ch

VSVS
Vereinigte Schausteller-Verbände der Schweiz mit Sitz in Zürich
                                                  Bändlistrasse 100 8064 Zürich
Direkt zum Seiteninhalt

ESU

Organisation
     
ESU-Informationen
 
 
Jubiläumskongress der Europäischen Schausteller-Union in Amsterdam

In der niederländischen Hauptstadt Amsterdam trafen sich vom 11. bis 13. Januar 2018 Schaustellervertreter aus acht europäischen Nationen zum 40. Kongress der Europäischen Schausteller-Union. Bei den Präsidiumswahlen wurde Albert Ritter (Deutschland) mit großer Mehrheit in seinem Amt als Präsident bestätigt. Ihm zur Seite stehen zukünftig die Vizepräsidenten Chris Piper (Irland), Charles Senn (Schweiz), Franck Delforge (Belgien), Atze J. Lubach-Koers (Niederlande) und Generalsekretär Steve Severeyns (Belgien).

Neben den Präsidiumswahlen standen auf der Tagesordnung von Amsterdam eine Vielzahl von aktuellen Branchenthemen, wie die Finanzierung von Sicherheitsmaßnahmen auf Volksfesten und Weihnachtsmärkten sowie die Aufnahme der europäischen Volksfestkultur in die UNESCO-Liste für das Kulturerbe. In seiner Begrüßung erinnerte Präsident Albert Ritter an die historische Verbindung zwischen Amsterdam und der Europäischen Schausteller-Union. Im Jahr 1954 wurde die ESU in Amsterdam gegründet, 1957 fand in der niederländischen Hauptstadt der 3. Kongress der internationalen Schaustellervertretung statt.

Im Anschluss erläuterte Präsident Ritter ausführlich die Position der ESU zum Thema Sicherheit auf Volksfesten. «Das große europäische Thema», sagte Ritter, «ist aktuell die grenzüberschreitende Sicherung der Volksfeste, Kirmessen und Weihnachtsmärkte. Wir mussten nach den fürchterlichen Terrorattacken der Vergangenheit leider erleben, dass die Behörden in einen Aktionismus verfallen sind und insbesondere die Volksfeste in Deutschland zu Festungen gemacht haben.

Wir als ESU haben diese Entwicklung strikt angemahnt. Seit 1200 Jahren feiern die Menschen in Europa auf den Volksfesten. Wenn jetzt die Plätze eingemauert werden, dann wird diese Tradition zerstört. Wir fordern, dass die notwendigen
Sicherheitsmaßnahmen mit Augenmaß durchgeführt werden.» Mit deutlichen Worten kritisierte der Schaustellerpräsident, dass vielerorts die Kosten für Sicherung von den Veranstaltern auf die Schausteller abgewälzt würden. Sicherheit sei eine hoheitliche Aufgabe und müsse vom Staat finanziert werden, sagte Ritter.

Im Anschluss diskutierten die Delegierten Fragen und Probleme aus den nationalen ESU-Verbänden. So informierten die schottischen Kollegen über den aktuellen Stand bei Thema Lizenzprobleme. Präsident Ritter sagte die Unterstützung der ESU zu. Weitere Themen auf der internationalen Schaustellertagung waren die Zusammenarbeit der ESU mit der Europäischen Kommission, Umsetzung der Sicherheitsnorm 13814 für Fahrgeschäfte, Arbeitszeitregelungen, Absage von Veranstaltungen
nach Unwetterwarnungen sowie die Zukunftssicherung des Kulturgutes Volksfest.

Präsident Ritter erklärte, dass die ESU sich weiterhin für die Anerkennung der europäischen Volksfeste als immaterielles Kulturgut einsetzen werde. In diesem Zusammenhang berichtete Generalsekretär Steve Severeyns, dass bereits in Frankreich, Italien, Belgien (Flandern) und Finnland die Volksfeste in die nationalen Listen des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden seien. Dank an Vizepräsidentin Nicole Vermolen Bei den Präsidiumswahlen wurden Präsident Albert Ritter, die Vizepräsidenten Chris Piper, Charles Senn und Franck Delforge sowie Generalsekretär Steve Severeyns in ihren Ämtern bestätigt.

Neu im Präsidiumsteam ist Atze Lubach-Koers. Der Vorsitzende des niederländischen Schaustellerverbandes BOVAK tritt die Nachfolge von Nicole Vermolen an, die das Amt der Vizepräsidentin für Finanzfragen zehn Jahre ausgeübt hatte. Präsident Ritter hieß Atze Lubach-Koers recht herzlich im Präsidium willkommen. Er dankte Nicole Vermolen für ihre jahrelange erfolgreiche Arbeit zum Wohle der ESU und des europäischen Schaustellergewerbes.
 
Zum Abschluss der Generalversammlung dankte Präsident Ritter dem niederländischen Schaustellerverband BOVAK für die Gastfreundschaft und hervorragende Organisation des Jubiläumskongresses.
 
 
Ergebnisse Präsidiumswahlen                                                           
Europäische Schausteller-Union
 
Präsident Albert Ritter (Deutschland)
Vizepräsident Atze J. Lubach-Koers (Niederlande)
Vizepräsident Charles Senn (Schweiz)
Vizepräsident Franck Delforge (Belgien
Vizepräsident Chris Piper (Irland)
Generalsekretär Steve Severeyns (Belgien)
Stv. Generalsekretär Bernhard Gerstberger (Österreich)
 
Europäische Schaustellerfrauen-Union                    
Präsidentin Rosa Severeyns (Belgien)                   
Vizepräsidentin Anika Theunisz (Niederlande)        
Vizepräsidentin Jenny Bossle (Deutschland)           
 
Europäische Schausteller Jugend-Union
Präsident Kevin Kratzsch (Deutschland)
Vizepräsident Bernhard Parpalioni (Deutschland)
Vizepräsident Jeffrey Bauer (Deutschland)
Schriftführer: Phillip Gronen (Deutschland)
Finanzen: Steven Kratzsch (Deutschland)


VSVS-Präsident
VSVS Präsident
Charles Senn    
Augustinergasse 19
4051 Basel
E-Mail: praesident@vsvs.ch



VSVS-Büro
VSVS - Büro
Bändlistrasse 100
8064 Zürich
E-Mail: buero@vsvs.ch



Schausteller-Platz
VSVS Schausteller-Platz
Bändlistrasse 100
8064 Zürich
E-Mail: vsvsplatz@vsvs.ch



Zurück zum Seiteninhalt